Genius Loci

Drei der bereits eingegangenen Kompositionen für WIReless haben ganz direkt die Themen Social Networking bzw. Smartphones aufgegriffen: mein Stück 010616, Erik Jansons Wireless-Error und Peter Köszeghys contact. Das ist natürlich durchaus willkommen, da es sich auch ganz direkt auf die hier im Mittelpunkt stehenden Medien bezieht. Als Challenge möchte ich nun aber vorschlagen, dass auch der andere Pol von WIReless – nämlich der "herkömmliche" Rahmen eines Klavier-Recitals – mit einkomponiert wird, und zwar in Form einer Reflexion auf den wunderschönen Mendelssohn-Saal der Tonhalle Düsseldorf! Dies kann auf ganz explizite Art und Weise erfolgen, etwa indem man direkt auf die kuppelförmige Architektur reflektiert (z. B. klangmalerisch, gegebenenfalls auch "mathematisch") oder auch auf die Vergangenheit des Saals als Planetarium, aber es kann auch implizit stattfinden, ergo das Geheimnis der Komponistin bzw. des Komponisten bleiben ...

Ich freue mich auf die nächsten Beiträge!

Herzlichst,
Martin Tchiba

Jetzt mit WIReless vernetzen!

Martin Tchiba, 2016